Mama ich hab da was gesehen….


Meine Süße hat in meiner neuen Häkelzeitschrift geblättert… Das ist das Ergebnis! Ein kuscheliger Loop in grün! Ganz wunderbar weich und warm. Und noch dazu schnell gehäkelt. Gestern Abend am Kachelofen angefangen, heute morgen beim ersten Kaffee fertig gestellt. Und schwups bin ich die beste Mama der Welt 💚!

Und so geht es:

Gehäkelt habe ich den Schal mit Häkelnadel Nummer 8. Die Wolle lag im Korb, habe sie im letzten Winter für die Tochter meiner Freundin gekauft

Reihe 1: 70 Luftmaschen anschlagen und mit Kettmasche schließen (die Anzahl der Maschen kann natürlich je nach gewünschter Länge angepasst werden, es muss nur eine gerade Zahl sein am Ende)

Reihe 2: 4 Luftmaschen, 2 (Luft)Maschen überspringen, feste Masche in die dritte Luftmasche der Vorrunde häkeln-> ab hier immer wieder wiederholen bis zum Ende, also 4 Luftmaschen, 2 Maschen überspringen, feste Masche in die dritte Masche häkeln

Reihe 3 bis XX: ab hier wird in Runden gehäkelt

4 Luftmaschen, feste Masche um den Luftmaschenbogen der Vorrunde häkeln, immer wiederholen bis der Schal breit genug ist

So entsteht ein wunderschönes lockeres Netzmuster, das sich ideal eignet für weiche Wolle mit Struktur. Besonders edel sieht es aus, wenn man dieses Muster mit Mohair-Wolle häkelt.

Und das Beste: Da immer nur Luftmaschen und feste Maschen um den Luftmaschenbogen gehäkelt werden lässt sich dieser Schal toll nebenher machen.

Links: Kiddikram & Häkelliebe & Meitlisachen & HOT Freebie Freitag

Wolle ohne Ende 

Hier kommt der versprochene Blick auf meinen chaotischen Wollkorb im Wohnzimmer:

  
Und das sind nur die angefangenen Stücke und ein paar Knäuel… Der Rest liegt auf dem Speicher in einem Umzugskartons. Mein Wollprojekt wird ganz bestimmt ein Jahresprojekt!!! 

Muss mal langsam anfangen mit den Schals für meine Freundinnen, wollte doch zu Weihnachten nur Einzelstücke verschenken! ❤️

Oder habt ihr eine tolle Idee, was ich aus den Knäuel da oben häkeln kann?? Bestimmt!! 

Fast fertig…. 

….mein wunderbarer Schal ist fast fertig. 4 Reihen muss ich noch häkeln, den fünften Abschnitt verzieren und dann alle Fäden vernähnen. Yubari heißt das tolle Teil und wurde von den myBoshi Jungs designed. Die Anleitung dazu gibt es bei Dawanda, den Link findet ihr ein bisschen weiter unten.

Eigentlich wollte ich ihn ja verschenken, aber er ist sooo viel schöner geworden als gedacht, der Schal hat echt das Zeug zum Lieblingsteil!! Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, ob ich – wie in der Anleitung vorgesehen – Fransen annähe, ist eigentlich nicht so mein Ding. Was meint ihr?

Bei der Häkelaktion „Das große Häkeln“ gab es auch noch eine Anleitung für eine gehäkelte Decke. Sieht traumhaft schön aus, aber irgendwie traue ich mich nicht so recht ran. Mal schauen, vielleicht ja ein Projekt für den Winterurlaub.

Link: Häkelliebe & Mittwochs mag ich

   
 

Sonntag ist Häkeltag – Nummer 2 💙

Wollte ich die ganze Zeit schon mal ausprobieren: ein kurzer, dafür extrabreiter Loop! Sitzt nah am Hals, ist kuschelig weich und hält richtig schön warm.

Und ich musste ihn auch schon abgeben (so halb freiwillig :)). Meine süsse Lilli hat sich sofort in den Schal verliebt und heute Abend sogar mit ins Bett genommen. Nicht, dass Mama auf die Idee kommt ihren Schal selbst zu tragen…

Glücklicherweise habe ich 2 Knäuel von dieser tollen warmen Wolle, die ich übrigens im Sommer in Spanien gekauft habe. Konnte einfach nicht dran vorbei.

Gehäkelt habe ich den Loop mit Nadel Nummer 12.

Reihe 1: 15 Luftmaschen plus 2 Wendeluftmaschen

Reihe 2: 2 Luftmaschen, 15 Stäbchen, das letzte Stäbchen in die zweite Wendeluftmasche gehäkelt

Reihe 3 bis 17: immer Reihe 2 wiederholen

Das tolle Rippenmuster entsteht dadurch, dass ich immer nur in den hinteren Teil der Masche eingestochen habe. So sieht der gehäkelte Schal fast aus als hätte als sei er gestrickt und ist wunderbar elastisch.

Jetzt nur noch Anfang und Ende zusammenhäkeln und fertig ist der Loop.

Link: Kiddikram & Meitlisache


  

Sonntag ist Häkeltag 💕


Wenn ich gewusst hätte wie schön diese Wolle als Schal aussieht…. 2 Jahre lag sie kuschelig und weich im Wollkorb (den muss ich euch mal fotografieren ;))!

Gehäkelt habe ich den Loop mit einer 12 Nadel.

1. Reihe: Luftmaschenkette mit 80 Maschen mit Kettmasche schließen

2. Reihe: 3 Luftmaschen, dann Stäbchen häkeln, am Ende Reihe schließen mit Kettmasche in die 3. Luftmasche

3. Reihe: 3 Luftmaschen, dann hintere Reliefstäbchen häkeln, am Ende Reihe schließen mit Kettmasche in die 3. Luftmasche

Ab jetzt 2. und 3. Reihe wiederholen bis zur gewünschten Breite.



Armbänder…


….kann frau nie genug haben!! Neu entdeckt und sofort verliebt: gehäkelte Armbänder mit kleinen Anhängern! Trage sie einzeln zur Uhr oder mehrere zusammen. Und so einfach: Luftmaschenkette in der gewünschten Länge, Verschluss befestigen und dann 1 Reihe halbe Stäbchen oder feste Maschen häkeln und fertig! 💜

Link zu RUMS

Das große Häkeln…

…als bekennender myBoshi-Fan muss ich natürlich beim Projekt von myBoshi und Dawanda mitmachen. Außerdem ist der riesige Schal genau das Richtige für mein Wollprojekt (10 Knäul – das ist doch mal was), ich bin gespannt!!! Yubari heißt das gute Stück, kostenlose Anleitungen gibt es bei Dawanda und der Anfang sieht richtig gut aus :)! 2 Meter Schal am Ende und alle 30 Reihen ein neues Häkelmuster!

  Das große Häkeln – Anleitungen 

Bunte Taschenbaumler 

  ….die neue Handtasche sieht noch ein bisschen unpersönlich aus. Deshalb schnell noch ein paar süße Taschenbaumler gehäkelt. Kann mich natürlich nicht entscheiden, welcher jetzt an die Tasche kommt.

Link zu: RUMS & Sternenliebe

   
 

Minionfieber – coole Hülle für die Coolpacks

   …sind bei euch die kleinen Coolpacks auch so häufig im Einsatz? Wir haben diese kleinen Kühlkissen immer in der Kühltruhe liegen als erste Hilfe für kleine und größere Verletzungen. Und mit unserer neuen Minion-Coolpack-Hülle sind die nächsten kleinen Unfälle bestimmt nicht mehr so schlimm.

Ich habe gestern Abend einfach nur eine Idee gesucht, um die Wollreste von unseren beiden Minion-Mützen zu verwerten und ich muss sagen, ich bin von dem Ergebnis echt begeistert. Passt perfekt auf unser Coolpack und meine beiden Süßen finden sie sehr witzig. Falls ihr auch mal eine solche Hülle häkeln wollt, hier kommt die

Anleitung:

Ich habe mit Baumwollgarn in den Farben Gelb, Blau, Grau, Schwarz und Weiß und Häkelnadel Nummer 5 gehäkelt. Es waren Wollreste von den Minion-Mützen meiner Jungs.

Gehäkelt habe ich in Reihen, immer halbe Stäbchen, am Ende einer Reihe immer eine Wendeluftmasche. Gehäkelt wird zunächst ein Rechteck.

Reihe 1 – 19 Luftmaschen in Gelb

Reihe 2 – 18 halbe Stäbchen, das erste Stäbchen in die zweite Masche häkeln / Gelb

ab hier immer 18 halbe Stäbchen und eine Wendeluftmasche in folgenden Farben

Reihe 3+4 – Gelb

Reihe 5-12 – Blau

Reihe 13-17 – Gelb

Reihe 18 – Schwarz

Reihe 19-24 – Gelb

Reihe 25 – Schwarz

Reihe 26-28 – Gelb

Das fertige Rechteck aufeinander legen und die Seiten mit Blau und Gelb mit festen Maschen zusammen häkeln. Für die Augen 1 Luftmasche und 5 feste Maschen in der Farbe Schwarz in einen Fadenring häkeln mit Kettmasche schließen. Reihe 2 mit Weiß 2 Luftmaschen und ein halbes Stäbchen häkeln und dann in jede feste Masche 2 halbe Stäbchen, Runde mit Kettmasche schließen. Reihe 3 in Grau 1 Luftmasche, eine feste Masche und ab dann immer zwei feste Maschen pro Stäbchen der Vorrunde häkeln, mit Kettmasche schließen und anschließend Augen aufnähen.

  Verlinkt: Häkel Liebemade4boys

Hohoho…oder häkeln unter südlicher Sonne! 

Zwei Wochen Urlaub, zwei Wochen Zeit für meine Familie ohne Arbeit, ohne Alltagsstress, zwei Wochen Sonne tanken vor dem Winter. Und zwei Wochen häkeln :)! 

   
   
Begonnen hat der Urlaub übrigens mit der Feststellung, dass ich offenbar wollsüchtig bin. Nicht nur, dass ich 6 Knäuel Wolle im Koffer hatte, auch in unserer Wohnung auf Mallorca lagen ordentlich verstaut 8 Knäuel Textilgarn und vier Knäuel Baumwolle….

Entstanden sind viele wunderbare Einzelstücke, von denen einige sicher unterm Weihnachtsbaum liegen werden! Hohoho ;)!

   
 Anleitungen folgen ❤️!