Celine – fertig und verschenkt

Celine ist fertig  und schon verschenkt. Das Tuch war ja eine „Auftragsproduktion“. Das Häkelmuster ist zur Zeit mein absolutes Lieblingsdesign, denn das Grundmuster passt zu nahezu jeder Wolle und die Tücher sehen immer wieder anders aus… Und: man kann das Tuch auch wunderbar wickeln und so als Loop-Schal tragen. Hier kommt die versprochene Anleitung.

Grundmuster Tuch

Gehäkelt wird das Tuch von Spitze zu Spitze, Länge und Breite können individuell angepasst werden. Celine habe ich mit ganzen Stäbchen gehäkelt, halbe Stäbchen sehen aber auch gut aus (zum Beispiel wenn ihr mit dickerer Wolle einen richtigen Muschelschal häkeln wollt).

Celine ist eine Wolle von Lang, gehäkelt habe ich mit einer 4er Nadel, gebraucht habe ich 1 1/2 Knäuel. Ihr könnt aber wirklich fast jede andere Wolle nehmen, für den Winter habe ich zum Beispiel 2 Tücher mit einer 8er Nadel gehäkelt.

Los gehts:

  • 4 Luftmaschen
  • 3 Stäbchen in die vierte Luftmasche ab Nadel
  • 2 Wendeluftmaschen, wenden
  • 3 Stäbchen, je ein Stäbchen pro Masche (3 Maschen)
  • 2 Wendeluftmaschen, wenden
  • 2 Stäbchen in die erste Masche und dann wieder pro Masche ein Stäbchen (vier Maschen)
  • 2 Wendelauftmaschen, wenden
  • je ein Stäbchen pro Masche (vier Maschen)
  • ab hier immer wiederholen, Zunahme in den Hinreihen, also immer zwei Machen in die erste Reihe, Rückreihe alle Machen einfach häkeln, pro Reihe immer 2 Wendeluftmaschen
  • also: 2Wendeluftmaschen, 2 Stäbchen in die erste Masche dann pro Masche ein Stäbchen bis zum Ende der Hinreihe, 2 Wendeluftmaschen, pro Masche ein Stäbchen bis zum Ende der Rückreihe
  • so immer weiter bis zur gewünschten Länge/Breite (Achtung! halbes Tuch)
  • zurück geht es in umgekehrter Reihenfolge, das heißt ihr nehmt in den Rückrunden ab, dafür immer am Ende der Reihe 2 Maschen zusammen häkeln
  • im Detail:
  • die letzte Reihe mit Zunahme häkeln (2 Stäbchen in die erste Masche, dann wieder pro Masche ein Stäbchen
  • 2 Wendeluftmaschen, wenden
  • in jede Masche ein Stäbchen, die letzten beiden Maschen am Ende der Reihe zusammen häkeln
  • 2 Wendeluftmaschen, wenden
  • Hinreihe: in jede Masche ein Stäbchen, endet mit 2 Wendeluftmaschen
  • Rückreihe: in jede Masche ein Stäbchen, letzten beiden Maschen zusammen häkeln (1 Stächen), 2 Wendeluftmaschen
  • so weiter bis ihr nur noch 3 Maschen auf der Nadel habt, mit einer Wettmache die erste und letzte Masche verbinden und fertig 🙂
  • evtl. die Enden mit Quasten verzieren (sieht je nach Wolle sehr hübsch aus)

 

 

Ein Gedanke zu „Celine – fertig und verschenkt

  1. Pingback: Auf Tuchfühlung – lauter Lieblingsstücke :) – suzaswelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s