Sieben Sachen Sonntag 3/2017

Schon wieder Sonntag…. Die Woche ging so schnell vorbei. Schule, Job, der Alltag hat uns wieder. Ich versuche noch ein bisschen von der Urlaubsstimmung zu retten, ein bisschen Gelassenheit mitzunehmen in die neue Woche. Wir waren viel draußen dieses Wochenende, haben eine Schneebar gebaut, ein spontanes Straßenfest mit den Nachbarn veranstaltet und heute Geburtstag gefeiert mit dem Patenonkel meiner Kleinen.

Weiterlesen

Neues Lesezeichen fürs neue Lieblingsbuch…

Vor ein paar Tagen habe ich bei Tanya von Zeitglück süsse Lesezeichen entdeckt und war sofort begeistert von dieser wunderbaren Art der Resteverwertung. Und voilà: hier ist mein neues Lesezeichen für das aktuelle Lieblingsbuch. Super schnell genäht und noch dazu auch mal ein schönes Geschenk. Ich werde bestimmt noch ein paar nähen!

Die Anleitung dazu findet ihr hier: Zeitglück!

Weiterlesen

Sieben Sachen Sonntag 1/2017

Der erste Tag des neuen Jahres ist fast vorbei und so könnte das Jahr gut weitergehen ;)! Wir hatten einen ruhigen Familientag mit ganz viel Zeit für uns. Wir genießen die Tage im Winterurlaub, sind viel draußen, spielen, lesen, lachen…

Weiterlesen

Last-Minute-Geschenk „Gutschein Glas“

…und dann ist plötzlich Weihnachten. Lilli und ich haben am Wochenende noch schnell kleine Geschenke gebastelt. Sie für Oma und Mama (die natürlich so getan hat, als würde sie überhaupt nichts mitbekommen), ich für meine Freundin. Die Gutschein Gläser sehen hübsch aus und man verschenkt etwas Besonderes: Zeit und schöne Momente.

Weiterlesen

…hinter den sieben Bergen!

…ok, Frau kann nicht jeden Trend kennen und mitmachen, aber gestern habe ich mich echt gefühlt wie hinter den sieben Bergen! Obwohl Schneewittchen und die sieben Zwerge kennen die Butterbrotpapier-Sterne bestimmt auch schon seit mindestens einem Jahr. Selbst meine ich-bastel-grundsätzlich-nie-Freundin kannte diese hammermäßig schönen Dekoteilchen vor mir. Egal! Ich bin jetzt auch im Brottüten-Bastelfieber und dekoriere das komplette Haus mit den Sternen. Sehen die nicht schön aus?!

Weiterlesen

Mein erster Pouf


Juuuuchuuuuuuuuu!! Er ist fertig: mein erster eigener gehäkelter Pouf. Und ich finde er sieht richtig gut aus :)! Bequem ist er auch, Lilli hat schon mal Probe gesessen und für gut befunden.


Ausserdem ist er ein sehr hübsches Accessoire für unsere Wohnung! Gehäkelt habe ich den Pouf aus Textilgarn, gefüllt mit einem großen (Kopf)Kissen von Ikea (man muss es nur an den Ecken zusammenbinden, so entsteht aus einem normalen viereckigen Kissen ein schönes rundes Kissen).


Angefangen habe ich das Sitzkissen übrigens schon in unserem Herbsturlaub im Oktober, eigentlich als „mal-schauen-was-daraus-wird-Projekt“. Da ich nur mehrere angefangene Knäuel Textilgarn hatte, wusste ich nicht so recht, ob es wirklich für einen Pouf reicht. Eigentlich war er sehr schnell gehäkelt, nur das Füllen und Vernähen hat mal wieder Wochen gedauert (habe ich schon mal erwähnt, dass ich mich gerne vor dem vernähen drücke und lieber ein neues Projekt anfange…). Egal, jetzt ist er fertig und ich muss sagen, dieses Einzelstück meines Wollprojektes ist bisher mein Lieblingsstück und bestimmt nicht mein letzter Pouf.

Ein Pouf lässt sich viel leichter häkeln als gedacht, aus meiner Sicht sogar ein schönes Anfängerprodukt. Ihr solltet ihn aber daheim häkeln und nicht im Urlaub, so ein Sitzkissen ist am Ende nämlich auch ohne Füllung ganz schön groß und sperrig. Und wenn man dann so wie wir nur mit Handgepäck fliegt…… 😉

Anleitung folgt, versprochen!

Link: creadienstag & Handmade on Tuesday & DienstagsDinge


  

Fast fertig…. 

….mein wunderbarer Schal ist fast fertig. 4 Reihen muss ich noch häkeln, den fünften Abschnitt verzieren und dann alle Fäden vernähnen. Yubari heißt das tolle Teil und wurde von den myBoshi Jungs designed. Die Anleitung dazu gibt es bei Dawanda, den Link findet ihr ein bisschen weiter unten.

Eigentlich wollte ich ihn ja verschenken, aber er ist sooo viel schöner geworden als gedacht, der Schal hat echt das Zeug zum Lieblingsteil!! Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, ob ich – wie in der Anleitung vorgesehen – Fransen annähe, ist eigentlich nicht so mein Ding. Was meint ihr?

Bei der Häkelaktion „Das große Häkeln“ gab es auch noch eine Anleitung für eine gehäkelte Decke. Sieht traumhaft schön aus, aber irgendwie traue ich mich nicht so recht ran. Mal schauen, vielleicht ja ein Projekt für den Winterurlaub.

Link: Häkelliebe & Mittwochs mag ich

   
 

Armbänder…


….kann frau nie genug haben!! Neu entdeckt und sofort verliebt: gehäkelte Armbänder mit kleinen Anhängern! Trage sie einzeln zur Uhr oder mehrere zusammen. Und so einfach: Luftmaschenkette in der gewünschten Länge, Verschluss befestigen und dann 1 Reihe halbe Stäbchen oder feste Maschen häkeln und fertig! 💜

Link zu RUMS