Sieben Sachen Sonntag 5/2017

…der letzte Sonntag im Januar. Draußen liegt immer noch Schnee, aber so langsam beginnt es zu tauen. Das Geräusch des Schnees hat sich verändert, das ist der erste Gedanke bei unser Schneewanderung heute Nachmittag. In das Knirschen unter  den Wanderschuhe mischt sich ein leises „Platsch“. Dann höre ich die Tropfen, plitsch platsch… Weiterlesen

Sieben Sachen Sonntag 4/2017

…im Kachelofen knistert das Feuer, die Kleine hat ihr Radio so laut, dass es die Nachbarschaft bestimmt auch noch hört, der Große liegt auf dem Bett und liest, mein Mann holt Essen (sonntags wird nicht gekocht) und unser Kater ist irgendwie verschollen (wahrscheinlich liegt er wieder mal im Schrank). So geht langsam ein wunderbar entspannter und ruhiger Sonntag zu Ende.  Weiterlesen

Sieben Sachen Sonntag 3/2017

Schon wieder Sonntag…. Die Woche ging so schnell vorbei. Schule, Job, der Alltag hat uns wieder. Ich versuche noch ein bisschen von der Urlaubsstimmung zu retten, ein bisschen Gelassenheit mitzunehmen in die neue Woche. Wir waren viel draußen dieses Wochenende, haben eine Schneebar gebaut, ein spontanes Straßenfest mit den Nachbarn veranstaltet und heute Geburtstag gefeiert mit dem Patenonkel meiner Kleinen.

Weiterlesen

Sieben Sachen Sonntag 1/2017

Der erste Tag des neuen Jahres ist fast vorbei und so könnte das Jahr gut weitergehen ;)! Wir hatten einen ruhigen Familientag mit ganz viel Zeit für uns. Wir genießen die Tage im Winterurlaub, sind viel draußen, spielen, lesen, lachen…

Weiterlesen

Weihnachtswichtel 💜

Heiligabend, morgens kurz nach 6 Uhr: „Mama, ich habe noch kein Geschenk für Lilli“. Mit diesen Worten steht mein Großer völlig verschlafen und mit zerzausten Haaren vor mir. Mein „was-ich-alles-in-Ruhe-machen-kann-bevor-meine-Kinder-wach-sind-Pläne“ aber ich in zwei Sekunden über den Haufen geworfen und wir schleichen beide im Schlafanzug runter an die Nähmaschine.

Weiterlesen

Auf Wanderschaft oder was macht das Jesuskind bei den Löffeln?

Wie ist das eigentlich bei euch? Ist eure Weihnachtskrippe schon komplett? Bei uns sind die Krippenfiguren nämlich komplett über das ganze Haus verteilt. Meine beiden Männer nehmen es da sehr genau und haben mir vor 3 Jahren erklärt, dass das so wie ich es mache (Krippe komplett aufbauen) nicht geht. Und seitdem sind unsere Figuren auf Wanderschaft, Jahr für Jahr.  Weiterlesen

Kerzenständer aus Holz – DIY

…unser Familienprojekt in der Adventszeit! Seit ein paar Jahren schon gibt es bei uns zu Weihnachten für Paten, Tanten und Nachbarn  selbstgebastelte Geschenke. Dieses Jahr, so meine Idee, sollte es mal etwas aus Holz sein. Und ich bin von den Kerzenständern aus Holz echt begeistert. Ein wunderbares Familienprojekt, jeder konnte helfen und alle hatten Spaß. Und sehen sie nicht wunderbar aus? Ein bisschen weihnachtlich, aber nicht spießig und wenn man die Sterne abnimmt (was geht) kann man sie das ganz Jahr über stehen lassen.

Weiterlesen

Last-Minute-Geschenk „Gutschein Glas“

…und dann ist plötzlich Weihnachten. Lilli und ich haben am Wochenende noch schnell kleine Geschenke gebastelt. Sie für Oma und Mama (die natürlich so getan hat, als würde sie überhaupt nichts mitbekommen), ich für meine Freundin. Die Gutschein Gläser sehen hübsch aus und man verschenkt etwas Besonderes: Zeit und schöne Momente.

Weiterlesen

Karten spielen macht jetzt noch mehr Spaß 😃

…ich liebe es mit meinem Laptop auf dem Sofa zu sitzen und im Netz nach tollen Idee zu suchen. Unter „zukünftige Projekte“ habe ich allein bei Pinterest sooooooo viele Ideen gespeichert, da müsste ich 200 Jahre werden oder sofort meinen Job kündigen, wollte ich die alle umsetzen. Ein Projekt musste ich aber sofort angehen, denn es sichert den Familienfrieden :). Klingt super, oder?!

Weiterlesen

Mein erster Pouf


Juuuuchuuuuuuuuu!! Er ist fertig: mein erster eigener gehäkelter Pouf. Und ich finde er sieht richtig gut aus :)! Bequem ist er auch, Lilli hat schon mal Probe gesessen und für gut befunden.


Ausserdem ist er ein sehr hübsches Accessoire für unsere Wohnung! Gehäkelt habe ich den Pouf aus Textilgarn, gefüllt mit einem großen (Kopf)Kissen von Ikea (man muss es nur an den Ecken zusammenbinden, so entsteht aus einem normalen viereckigen Kissen ein schönes rundes Kissen).


Angefangen habe ich das Sitzkissen übrigens schon in unserem Herbsturlaub im Oktober, eigentlich als „mal-schauen-was-daraus-wird-Projekt“. Da ich nur mehrere angefangene Knäuel Textilgarn hatte, wusste ich nicht so recht, ob es wirklich für einen Pouf reicht. Eigentlich war er sehr schnell gehäkelt, nur das Füllen und Vernähen hat mal wieder Wochen gedauert (habe ich schon mal erwähnt, dass ich mich gerne vor dem vernähen drücke und lieber ein neues Projekt anfange…). Egal, jetzt ist er fertig und ich muss sagen, dieses Einzelstück meines Wollprojektes ist bisher mein Lieblingsstück und bestimmt nicht mein letzter Pouf.

Ein Pouf lässt sich viel leichter häkeln als gedacht, aus meiner Sicht sogar ein schönes Anfängerprodukt. Ihr solltet ihn aber daheim häkeln und nicht im Urlaub, so ein Sitzkissen ist am Ende nämlich auch ohne Füllung ganz schön groß und sperrig. Und wenn man dann so wie wir nur mit Handgepäck fliegt…… 😉

Anleitung folgt, versprochen!

Link: creadienstag & Handmade on Tuesday & DienstagsDinge