Last-Minute-Geschenk „Gutschein Glas“

…und dann ist plötzlich Weihnachten. Lilli und ich haben am Wochenende noch schnell kleine Geschenke gebastelt. Sie für Oma und Mama (die natürlich so getan hat, als würde sie überhaupt nichts mitbekommen), ich für meine Freundin. Die Gutschein Gläser sehen hübsch aus und man verschenkt etwas Besonderes: Zeit und schöne Momente.

Weiterlesen

Karten spielen macht jetzt noch mehr Spaß 😃

…ich liebe es mit meinem Laptop auf dem Sofa zu sitzen und im Netz nach tollen Idee zu suchen. Unter „zukünftige Projekte“ habe ich allein bei Pinterest sooooooo viele Ideen gespeichert, da müsste ich 200 Jahre werden oder sofort meinen Job kündigen, wollte ich die alle umsetzen. Ein Projekt musste ich aber sofort angehen, denn es sichert den Familienfrieden :). Klingt super, oder?!

Weiterlesen

Mein erster Pouf


Juuuuchuuuuuuuuu!! Er ist fertig: mein erster eigener gehäkelter Pouf. Und ich finde er sieht richtig gut aus :)! Bequem ist er auch, Lilli hat schon mal Probe gesessen und für gut befunden.


Ausserdem ist er ein sehr hübsches Accessoire für unsere Wohnung! Gehäkelt habe ich den Pouf aus Textilgarn, gefüllt mit einem großen (Kopf)Kissen von Ikea (man muss es nur an den Ecken zusammenbinden, so entsteht aus einem normalen viereckigen Kissen ein schönes rundes Kissen).


Angefangen habe ich das Sitzkissen übrigens schon in unserem Herbsturlaub im Oktober, eigentlich als „mal-schauen-was-daraus-wird-Projekt“. Da ich nur mehrere angefangene Knäuel Textilgarn hatte, wusste ich nicht so recht, ob es wirklich für einen Pouf reicht. Eigentlich war er sehr schnell gehäkelt, nur das Füllen und Vernähen hat mal wieder Wochen gedauert (habe ich schon mal erwähnt, dass ich mich gerne vor dem vernähen drücke und lieber ein neues Projekt anfange…). Egal, jetzt ist er fertig und ich muss sagen, dieses Einzelstück meines Wollprojektes ist bisher mein Lieblingsstück und bestimmt nicht mein letzter Pouf.

Ein Pouf lässt sich viel leichter häkeln als gedacht, aus meiner Sicht sogar ein schönes Anfängerprodukt. Ihr solltet ihn aber daheim häkeln und nicht im Urlaub, so ein Sitzkissen ist am Ende nämlich auch ohne Füllung ganz schön groß und sperrig. Und wenn man dann so wie wir nur mit Handgepäck fliegt…… 😉

Anleitung folgt, versprochen!

Link: creadienstag & Handmade on Tuesday & DienstagsDinge


  

Mama ich hab da was gesehen….


Meine Süße hat in meiner neuen Häkelzeitschrift geblättert… Das ist das Ergebnis! Ein kuscheliger Loop in grün! Ganz wunderbar weich und warm. Und noch dazu schnell gehäkelt. Gestern Abend am Kachelofen angefangen, heute morgen beim ersten Kaffee fertig gestellt. Und schwups bin ich die beste Mama der Welt 💚!

Und so geht es:

Gehäkelt habe ich den Schal mit Häkelnadel Nummer 8. Die Wolle lag im Korb, habe sie im letzten Winter für die Tochter meiner Freundin gekauft

Reihe 1: 70 Luftmaschen anschlagen und mit Kettmasche schließen (die Anzahl der Maschen kann natürlich je nach gewünschter Länge angepasst werden, es muss nur eine gerade Zahl sein am Ende)

Reihe 2: 4 Luftmaschen, 2 (Luft)Maschen überspringen, feste Masche in die dritte Luftmasche der Vorrunde häkeln-> ab hier immer wieder wiederholen bis zum Ende, also 4 Luftmaschen, 2 Maschen überspringen, feste Masche in die dritte Masche häkeln

Reihe 3 bis XX: ab hier wird in Runden gehäkelt

4 Luftmaschen, feste Masche um den Luftmaschenbogen der Vorrunde häkeln, immer wiederholen bis der Schal breit genug ist

So entsteht ein wunderschönes lockeres Netzmuster, das sich ideal eignet für weiche Wolle mit Struktur. Besonders edel sieht es aus, wenn man dieses Muster mit Mohair-Wolle häkelt.

Und das Beste: Da immer nur Luftmaschen und feste Maschen um den Luftmaschenbogen gehäkelt werden lässt sich dieser Schal toll nebenher machen.

Links: Kiddikram & Häkelliebe & Meitlisachen & HOT Freebie Freitag

Sonntag ist Häkeltag – Nummer 2 💙

Wollte ich die ganze Zeit schon mal ausprobieren: ein kurzer, dafür extrabreiter Loop! Sitzt nah am Hals, ist kuschelig weich und hält richtig schön warm.

Und ich musste ihn auch schon abgeben (so halb freiwillig :)). Meine süsse Lilli hat sich sofort in den Schal verliebt und heute Abend sogar mit ins Bett genommen. Nicht, dass Mama auf die Idee kommt ihren Schal selbst zu tragen…

Glücklicherweise habe ich 2 Knäuel von dieser tollen warmen Wolle, die ich übrigens im Sommer in Spanien gekauft habe. Konnte einfach nicht dran vorbei.

Gehäkelt habe ich den Loop mit Nadel Nummer 12.

Reihe 1: 15 Luftmaschen plus 2 Wendeluftmaschen

Reihe 2: 2 Luftmaschen, 15 Stäbchen, das letzte Stäbchen in die zweite Wendeluftmasche gehäkelt

Reihe 3 bis 17: immer Reihe 2 wiederholen

Das tolle Rippenmuster entsteht dadurch, dass ich immer nur in den hinteren Teil der Masche eingestochen habe. So sieht der gehäkelte Schal fast aus als hätte als sei er gestrickt und ist wunderbar elastisch.

Jetzt nur noch Anfang und Ende zusammenhäkeln und fertig ist der Loop.

Link: Kiddikram & Meitlisache


  

Sonntag ist Häkeltag 💕


Wenn ich gewusst hätte wie schön diese Wolle als Schal aussieht…. 2 Jahre lag sie kuschelig und weich im Wollkorb (den muss ich euch mal fotografieren ;))!

Gehäkelt habe ich den Loop mit einer 12 Nadel.

1. Reihe: Luftmaschenkette mit 80 Maschen mit Kettmasche schließen

2. Reihe: 3 Luftmaschen, dann Stäbchen häkeln, am Ende Reihe schließen mit Kettmasche in die 3. Luftmasche

3. Reihe: 3 Luftmaschen, dann hintere Reliefstäbchen häkeln, am Ende Reihe schließen mit Kettmasche in die 3. Luftmasche

Ab jetzt 2. und 3. Reihe wiederholen bis zur gewünschten Breite.



Armbänder…


….kann frau nie genug haben!! Neu entdeckt und sofort verliebt: gehäkelte Armbänder mit kleinen Anhängern! Trage sie einzeln zur Uhr oder mehrere zusammen. Und so einfach: Luftmaschenkette in der gewünschten Länge, Verschluss befestigen und dann 1 Reihe halbe Stäbchen oder feste Maschen häkeln und fertig! 💜

Link zu RUMS